Stacks Image 1880

WÄRMEPUMPE –

Erdsonde- oder Luft-Wasser-Wärmepumpe?

 

Es gibt zwei Arten von Wärmepumpen: Erdsonden oder Luft-Wasser-Wärmepumpen. Bei einer Erdsonde (auch: Sole-Wasser) wird tief in den Boden gebohrt und die Erdwärme als Energiequelle genutzt. Eine Erdsonde hält mit ca. 50 Jahren und mehr sehr lange. Die eigentliche Wärmepumpe hält 15–20 Jahre. Muss sie ersetzt werden, wird die Erdsonde übernommen. Die zweite Art von Wärmepumpen, die Luft-Wasser-Wärmepumpe, entzieht mit Hilfe eines Wärmetauschers der Luft Wärme und nutzt diese zum Heizen. Mit einer Lebensdauer von rund 15–20 Jahren hält sie ungefähr gleich lange. Da die Erdsonde entfällt, ist die Luft-Wasser-Wärmepumpe etwas günstiger. Die vergleichsweise eher hohen Investitionskosten für den Bau einer Wärmepumpe wirken sich wertsteigernd auf Ihre Immobilie aus.