Stacks Image 1880

THERMISCHE SOLARANLAGEN –

Zur Heizunterstützung oder Warmwasseraufbereitung

 

Thermische Solaranlagen (auch: Sonnenkollektoren oder Solarkollektoren) werden zur Heizunterstützung oder zur Warmwasseraufbereitung eingesetzt. Eine durchschnittliche Anlage vermag bis zu 40% des jährlichen Heizbedarfs oder bis zu 70% des jährlichen Warmwasserbedarfs zu decken. Damit rechnet sich eine Anlage sowohl bei Alt- als auch bei Neubauten. Thermische Solaranlagen werden durch staatliche Beiträge gefördert.

 

Gerne beraten wir Sie, ob in Ihrem Fall eine Anlage zum Heizen oder zur Aufbereitung von warmem Wasser mehr Sinn macht. Damit Sie von den staatlichen Fördergeldern profitieren können, reichen wir die dafür nötigen Gesuche gerne für Sie ein.